Gegründet 1947 Mittwoch, 8. Juli 2020, Nr. 157
Die junge Welt wird von 2327 GenossInnen herausgegeben
04.09.2019 / Feuilleton / Seite 10

Hofmann, Fénelon

Jegor Jublimov

Kein bisschen verstaubt wirkt der 1986 entstandene Handpuppenfilm der Defa »Die Suche nach dem Goldenen Vlies«, der die Argonautensage in Stephan Hermlins Bearbeitung äußerst spannend nacherzählt. Regisseur Rolf Hofmann hatte 1970 die Babelsberger Filmhochschule im Fach Kamera absolviert. Unter Einsatz von Nebel und ungewohnten Kameraperspektiven schuf er spektakuläre Aufnahmen. Hofmann galt nicht zu Unrecht als der beste Kameramann des Defa-Trickfilmstudios. Er arbeitete im Puppentrick-, Flachfiguren- wie im Realfilm, und das bis ins Rentenalter. In jener Phase leitete Hofmann auch Workshops in Holland, Japan, Indien oder China. Heute kann er seinen 80. Geburtstag begehen.

»Man sollte so, wie wir für die Liebe ganz neue, eigene Worte prägen, auch für den Hass Worte erfinden, die noch unverbraucht, nicht ab...

Artikel-Länge: 2546 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,80 € wochentags und 2,20 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €