Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Gegründet 1947 Sa. / So., 10. / 11. April 2021, Nr. 83
Die junge Welt wird von 2500 GenossInnen herausgegeben
Jetzt drei Wochen gratis lesen. Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Jetzt drei Wochen gratis lesen.
04.09.2019 / Inland / Seite 8

»Hamburg müsste hier richtig Geld in die Hand nehmen«

Nur wenigen Langzeitarbeitslosen wird effektiv geholfen. Linke fordert Millioneninvestitionen. Ein Gespräch mit Carola Ensslen

Kristian Stemmler

Hamburgs Sozialsenatorin Melanie Leonhard, SPD, hat der Lokalpresse kürzlich einen Langzeitarbeitslosen präsentiert, der durch das Teilhabechancengesetz wieder einen Vollzeitjob gefunden hat. Sie haben das in der Bürgerschaft als »PR-Aktion« kritisiert. Warum?

Angesichts einer stagnierenden Zahl von fast 17.000 Langzeitarbeitslosen in Hamburg finde ich es fast zynisch, dass Leonhard gemeinsam mit den Chefs von Jobcenter und Arbeitsagentur ihre Zeit dafür verwendet, eine einzelne Erfolgsgeschichte zu präsentieren. Tatsächlich sind mit Hilfe des Teilhabechancengesetzes in Hamburg bisher nur etwas mehr als 400 Langzeitarbeitslose in Arbeit gebracht worden, unter den Bundesländern ist die Stadt damit Schlusslicht.

Dirk Heyden, Chef des Hamburger Jobcenters, hat darauf hingewiesen, dass es noch andere Programme gibt, deren Teilnehmer dazu gezählt werden müssten.

Selbst wenn man das macht, ist man bei rund 900 Teilnehmern, das sind immer noch viel zu wenige.

Da...

Artikel-Länge: 3857 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €