Gegründet 1947 Freitag, 3. April 2020, Nr. 80
Die junge Welt wird von 2267 GenossInnen herausgegeben
31.08.2019 / Ansichten / Seite 8

Zahlt endlich!

Entschädigung für Opfer des Weltkrieges

Jörg Kronauer

Natürlich sind sie berechtigt, die Forderungen Polens und Griechenlands; die Bundesrepublik solle nun endlich Entschädigung für die Massaker und die Verwüstungen zahlen, die das Deutsche Reich im Zweiten Weltkrieg auf ihrem Territorium angerichtet hat. Kaum wird bekannt, dass eine polnische Parlamentskommission die Schäden auf 850 Milliarden Euro beziffert; kaum hat der griechische Ministerpräsident bekräftigt, dass seine Regierung wie die polnische auf Entschädigung dringt – da setzt in Deutschland der altbekannte Abwehrreflex ein: Sind die Forderungen nach 80 Jahren nicht überholt? Sind sie nicht innenpolitisch, vielleicht sogar durch blanke antideutsche Ressentiments motiviert? Müssen sie nicht so langsam mal ein Ende haben? Nein, müssen sie nicht. Wenn schon einfacher Mord nicht verjährt, um wieviel weniger dann millionenfacher? Seit wann ist die Sühne für Verbrechen davon abhängig, welches Motiv die Opfer daz...

Artikel-Länge: 2873 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Jetzt drei Wochen gratis im Probeabo!