Der Schwarze Kanal: »Sender Jerewan««
Gegründet 1947 Mittwoch, 3. Juni 2020, Nr. 127
Die junge Welt wird von 2295 GenossInnen herausgegeben
Der Schwarze Kanal: »Sender Jerewan«« Der Schwarze Kanal: »Sender Jerewan««
Der Schwarze Kanal: »Sender Jerewan««
26.08.2019 / Thema / Seite 12

Nationalsozialneoliberal

Vorabdruck. Sozialdemagogen und Unternehmerfreunde. Wirtschafts- und sozialpolitische Konzepte der AfD

Simon Eberhardt und Sebastian Friedrich

In den kommenden Tagen erscheint im Münsteraner Unrast-Verlag der von Andrea Becker, Simon Eberhardt und Helmut Kellershohn herausgegebene Sammelband »Zwischen Neoliberalismus und völkischem ›Antikapitalismus‹«. Wir veröffentlichen daraus redaktionell gekürzt und mit freundlicher Genehmigung von Verlag und Autoren den Aufsatz von Simon Eberhardt und Sebastian Friedrich. (jW)

Die AfD spielt bei der Formierung der Rechten eine entscheidende Rolle, denn sie bietet die Plattform, auf der sich die unterschiedlichen Fraktionen und Akteure sammeln und – öffentlich stark beachtet – ihre Positionen diskutieren. Dabei lassen sich im wesentlichen drei Strömungen ausmachen: eine nationalkonservative, eine nationalneoliberale und eine völkische. Ideologisch gibt es, allen Streitigkeiten zum Trotz, Überschneidungen zwischen diesen Strömungen. Der kleinste gemeinsame Nenner ist eine als unveränderlich unterstellte Ungleichheit zwischen Kollektiven wie zwischen Individue...

Artikel-Länge: 22317 Zeichen

Dieser Beitrag gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Bitte tragen auch Sie mit einem Onlineabo dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €