1000 Abos für die Pressefreiheit!
Gegründet 1947 Dienstag, 11. Mai 2021, Nr. 108
Die junge Welt wird von 2512 GenossInnen herausgegeben
1000 Abos für die Pressefreiheit! 1000 Abos für die Pressefreiheit!
1000 Abos für die Pressefreiheit!
26.08.2019 / Schwerpunkt / Seite 3

Großer Bahnhof für die DDR

China pflegt die Erinnerung an den sozialistischen deutschen Staat. Egon Krenz’ jüngster Besuch in der Volksrepublik wurde aufmerksam verfolgt

Robert Allertz

Déjà-vu für Egon Krenz in Beijing. Sein Buch »China, wie ich es sehe« wurde am Mittwoch vergangener Woche genau dort präsentiert, wo er vor fast dreißig Jahren schon einmal untergebracht war. Im Auftrag Erich Honeckers hatte er damals die offiziellen Glückwünsche der DDR zum 40. Jahrestag der Volksrepublik China überbracht. Er war mit Staatslenker Deng Xiaoping zusammengetroffen und mit Jiang Zemin, dem ersten Mann in der Partei. Letzterer hatte ihn in seinem Arbeitszimmer mit einem Zitat aus Goethes »Faust« willkommen geheißen: »Das ist der Weisheit letzter Schluss: / Nur der verdient sich Freiheit wie das Leben, / Der täglich sie erobern muss.«

Das Gästehaus der Regierung gibt es also noch. Wie den Staat, der es betreibt. Nur der, für den Krenz damals unterwegs war, existiert nicht mehr. Die DDR ist tot, China hingegen schickt inzwischen Sonden auf den Mond und dringt in die Tiefsee vor, vor allem aber: In den vergangenen Jahrzehnten wurden 800 Millione...

Artikel-Länge: 7808 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €