Gegründet 1947 Sa. / So., 4. / 5. April 2020, Nr. 81
Die junge Welt wird von 2267 GenossInnen herausgegeben
24.08.2019 / Wochenendbeilage / Seite 4 (Beilage)

»Black Woodstock«

Afroamerikanische Kultur mitten im New York des August 1969: »Das populärste Musikfestival, von dem man nie etwas gehört hat«

Jürgen Heiser

Die Vereinigten Staaten von Amerika im August 1969. Ein ziviler Hubschrauber überfliegt langsam die große Zuschauermenge eines Open-Air-Musikfestivals. Schließlich setzt der Pilot auf einem baumlosen Hügel des weiträumigen Geländes zur Landung an. »Massen von Kindern kletterten die Hänge zu uns hinauf«, beschrieb später einer der Insassen die stürmische Begrüßung durch die jüngsten Festivalbesucher. Doch halt – wer jetzt denkt, hier werde einmal mehr über die seit fünfzig Jahren für den bürgerlichen Mainstream so legendäre »Woodstock Music and Art Fair« der »amerikanischen Hippies« geschrieben, die kürzlich in den USA und Europa erneut abgefeiert wurde, irrt – hier wird die Geschichte des »Harlem Cultural Festival« erzählt.

In dem Hubschrauber saßen zwei Absolventen der Yale University. Der eine war John Lindsay, Bürgermeister von New York City. Der andere, August Heckscher, war sein neu berufener Dezernent für die städtischen Park- und Freizeitanlagen. D...

Artikel-Länge: 12715 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Drei Wochen kostenlos probelesen!