5.000 Abos für die Pressefreiheit!
Gegründet 1947 Sa. / So., 28. / 29. Mai 2022, Nr. 122
Die junge Welt wird von 2636 GenossInnen herausgegeben
5.000 Abos für die Pressefreiheit! 5.000 Abos für die Pressefreiheit!
5.000 Abos für die Pressefreiheit!
05.04.2003 / Inland / Seite 4

Betriebsform mit Zukunft?

Podiumsgespräch über Genossenschaften: Berliner Senat fördert kollektive Existenzgründer

Ulrike Henning

Als erstes Bundesland ermöglicht Berlin die finanzielle Förderung von Genossenschaften durch Existenzgründungsdarlehen. Die seit dem 1. April gültigen Richtlinien dafür wurden am Donnerstag bei einem Werkstattgespräch des DGB und der Senatsverwaltung für Wirtschaft, Arbeit und Frauen in der Hauptstadt vorgestellt. Damit sind in einem klar abgegrenzten Bereich Genossenschaften endlich anderen Unternehmensformen gleichgestellt. Allerdings sind die Darlehen nur möglich, wenn 70 Prozent der Gründungsmitglieder der neu zu gründenden Genossenschaften in Berlin gemeldet sowie erwerbslos, von Arbeitslosigkeit bedroht oder Empfänger von Kurzarbeitsgeld sind. Innerhalb von zwei Jahren sollen sich die Richtlinien bewähren. Die Teilnehmer der gut besuchten Veranstaltung, unter ihnen viele Genossenschafter und Förderer dieses Unternehmensmodells, bezweifelten indes, daß Arbeitslose in dem in der Richtlinie verlangten Maße Bürgschaften aufbringen könnten.

In der Deb...

Artikel-Länge: 3092 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €