5.000 Abos für die Pressefreiheit!
Gegründet 1947 Sa. / So., 28. / 29. Mai 2022, Nr. 122
Die junge Welt wird von 2636 GenossInnen herausgegeben
5.000 Abos für die Pressefreiheit! 5.000 Abos für die Pressefreiheit!
5.000 Abos für die Pressefreiheit!
05.04.2003 / Ausland / Seite 8

USA und Alteuropa absent

Diskussion zur Nachkriegsordnung in Nordirak. Südkurdische Parteien begrüßen US-Army als »Befreier«

Gerd Schumann

Das derzeit im Westen gern gespielte Drama »Nachkrieg in Irak« oder: »Was kommt nach Saddam?« wurde am Donnerstag parallel zur Bundestagsaufführung im Pressezentrum der Bundesregierung gegeben. Unter Leitung des »Europäischen Zentrums für kurdische Studien« äußerten sich zur Verteilung von Saddams Fell Großbritanniens Erster Botschaftssekretär Nick Alexander sowie Vertreter der beiden Kurdenparteien KDP und PUK, allesamt über ihre Truppen derzeit noch am Krieg beteiligt.

Eigentlich hatte es speziell um die Rolle Europas beim »Wiederaufbau« vor allem auch in den südkurdischen Gebieten des Nordirak gehen sollen, doch war einerseits ein Auftritt des Hauptdarstellers aus Übersee nicht geplant und andererseits das derzeit zur Statistenschar verdammte Alteuropa nicht erschienen: Deutsche Vertreter hatten der Kurdologie-Gesellschaft ebenso abgesagt wie
französische, belgische, griechische, ja sogar ungarische und spanische. Gesprächsleiterin Eva Savelsberg ...


Artikel-Länge: 7921 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €