1000 Abos für die Pressefreiheit!
Gegründet 1947 Sa. / So., 8. / 9. Mai 2021, Nr. 106
Die junge Welt wird von 2512 GenossInnen herausgegeben
1000 Abos für die Pressefreiheit! 1000 Abos für die Pressefreiheit!
1000 Abos für die Pressefreiheit!
22.08.2019 / Medien / Seite 15

Es klemmt

Kampagne gegen Julian Assange: UN-Sonderberichterstatter beklagt »psychologische Folter«. Solidaritätsbewegung stockt

Gerrit Hoekman

Am 16. August jährte sich der Tag, an dem Ecuador Julian Assange 2012 Asyl gewährte. Nachdem der Wikileaks-Mitbegründer fast sieben Jahre in der Botschaft des südamerikanischen Landes in London verbracht hatte, entzog ihm Ecuador im vergangenen April das Asyl und gestattete der britischen Polizei ihn festzunehmen. Ein Gericht verurteilte ihn umgehend zu 50 Wochen Haft, weil er mit seiner Flucht in die Botschaft gegen Kautionsauflagen verstoßen habe. Aktuell sitzt der Journalist im Hochsicherheitsgefängnis Belmarsh, das als die härteste Haftanstalt in Großbritannien gilt.

Flächendeckend ignoriert

Nils Melzer, der Sonderberichterstatter der UN in Sachen Folter, besuchte Assange dort im Mai und macht sich seitdem ernsthaft Sorgen um die Gesundheit des Inhaftierten. In einem Bericht informierte er die Vereinten Nationen über die Situation. Melzer spricht darin von »psychologischer Folter«, der Assange seit Jahren ausgesetzt sei. Seitdem Wikileaks im September...

Artikel-Länge: 4462 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Drei Wochen gratis lesen: Das Probeabo endet automatisch.