Die jW-Serie »Wohnen im Haifischbecken«
Gegründet 1947 Sa. / So., 5. / 6. Dezember 2020, Nr. 285
Die junge Welt wird von 2453 GenossInnen herausgegeben
Die jW-Serie »Wohnen im Haifischbecken« Die jW-Serie »Wohnen im Haifischbecken«
Die jW-Serie »Wohnen im Haifischbecken«
22.08.2019 / Inland / Seite 5

Für die Kriegskasse

US-Streitkräfte bauen moderne Schulen im Land. Der Bund schießt reichlich Geld zu. Im Rest der Republik herrscht Mangel

Ralf Wurzbacher

Viele Schulen in Deutschland sind marode und müssten dringend saniert werden. Auf 48 Milliarden Euro taxiert die Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) den Bedarf in diesem Bereich. Zwar zeigen die Städte und Gemeinden allmählich wieder mehr Engagement im Schulbau, jedoch längst nicht genug, um jahrzehntelange Versäumnisse wiedergutzumachen. Wie es anders und besser geht, demonstrieren ausgerechnet die USA – auf den hiesigen Stützpunkten ihrer Streitkräfte: Allein in Rheinland-Pfalz werden derzeit 13 Neubau- bzw. Modernisierungsprojekte umgesetzt oder geplant. Die Errichtung der Ramstein High School zum Beispiel soll mit 66 Millionen Euro zu Buche schlagen und 2021 abgeschlossen sein. Das Konzept umfasst »Lerngärten« mit Photovoltaik- und Windkraftanlage, eine riesige Sportanlage mit Football-, Basketball- und Baseballfeld und Tennisplätzen sowie einen Busbahnhof für 54 Busse.

Die reinen Baukosten für die neue Lehranstalt trägt die US-Regierung, was für all...

Artikel-Länge: 4337 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Auftakt der jW-Mietenserie: Heute Teil 1 – »Wohnen als Goldgrube. Die Inwertsetzung einer Mietnation«!