Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Gegründet 1947 Donnerstag, 7. Juli 2022, Nr. 155
Die junge Welt wird von 2640 GenossInnen herausgegeben
Jetzt drei Wochen gratis lesen. Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Jetzt drei Wochen gratis lesen.
21.08.2019 / Feuilleton / Seite 11

Die offen gehaltene Wunde

Arbeitsgruppe Ramelow, Filmteam, Buch, Musiktheater ... – Zum Thüringer Treiben um den Fall Matthias Domaschk

Robert Allertz

Vor anderthalb Wochen hat sich der ehemalige Wall-Street-Banker und Kinderhändler Jeffrey Epstein in der U-Haft in New York mit einem Laken erhängt. Die Obduktion verwies alle Verschwörungstheorien ins Reich der Hirngespinste, der Milliardär hatte selbst Hand an sich gelegt. Wird in 30, 40 Jahren ein Regierungschef eine Arbeitsgruppe zum Fall Epstein einrichten, mit Historikern, Rechtsmedizinern, Kriminaltechnikern, Zeitzeugen und Behördenvertretern? Wird ein Filmteam deren Untersuchungen über Jahre begleiten? Wird ein Buch darüber geschrieben, ein Musiktheaterstück auf die Bühne gebracht werden? Selbst in den USA scheint dies unwahrscheinlich. Der Befund ist eindeutig, und eine Lichtgestalt war der Verblichene wahrlich nicht. Da verliert sich jede Spannung.

Anders verhält es sich beim ähnlich gelagerten Fall Matthias Domaschk. Der trug sich nämlich 1981 in der DDR zu, und zwar in einem Objekt der Staatssicherheit. Nach einem Gespräch, in dem sich der 24j...

Artikel-Länge: 4510 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €