Gegründet 1947 Mittwoch, 27. Mai 2020, Nr. 122
Die junge Welt wird von 2295 GenossInnen herausgegeben
17.08.2019 / Ansichten / Seite 8

Der Preis des Lobs

Polen unterstützt US-Marinemission

Reinhard Lauterbach, Poznan

Als der US-Botschafter in Berlin, Richard Grenell, damit »drohte«, US-Soldaten aus Deutschland nach Polen zu verlegen, fühlte sich Warschau wieder einmal geschmeichelt und aufgewertet. Als US-Präsident Donald Trump es danach etwas zu toll trieb und bei einer Pressekonferenz am 9. August sagte, Polen sei phantastisch und das einzige Land weltweit, das den USA auf eigene Kosten eine ganze Militärbasis einrichte, fiel sogar Teilen der politischen Klasse in Warschau auf, dass sich der »Transaktionspolitiker« Trump da über seine treuesten Vasallen in Europa objektiv lustig machte. Große Folgen hatte das bisher nicht. Außenminister Jacek Czaputowicz schob am Freitag morgen in einem Interview mit der Deutschen Presseagentur nach: Polen sei auch bereit, jene US-Marinemission im Persischen Golf zu »unterstützen«, der Berlin gerade eine Absage erteilt hatte.

Aus Sicht der polnischen Regierung ist alles gut, was die Position der B...

Artikel-Länge: 2891 Zeichen

Dieser Beitrag gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Bitte tragen auch Sie mit einem Onlineabo dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €