Gegründet 1947 Dienstag, 14. Juli 2020, Nr. 162
Die junge Welt wird von 2341 GenossInnen herausgegeben
14.08.2019 / Antifa / Seite 15

»Rechte Strukturen will keiner angehen«

Bürgerinitiative demonstriert wöchentlich vor Berliner LKA-Zentrale. Gespräch mit Karin Wüst

Gitta Düperthal

Seit dem 2. Mai organisiert die Berliner Bürgerinitiative »Basta – Wir haben genug« jeden Donnerstag eine Demonstration vorm Sitz des Landeskriminalamts. Das LKA solle »aufwachen« und sein »rechtes Auge öffnen«. Welchen konkreten Missstand prangern Sie an?

Die Tatsache, dass es keine Ermittlungserfolge gibt. Alle Strafverfahren gegen Rechtsextreme hier im Bezirk in den vergangenen Jahren, die uns bekannt sind, wurden eingestellt. Eine Serie von Brandanschlägen auf Autos, zerstochenen Reifen, beschmierten Wohnhäusern, eingeschlagenen Fenstern und zur Explosion gebrachten Briefkästen traf linke Politiker, Gewerkschafter, Lehrer sowie Buchhändler – einige auch mehrfach. Auch wurden sogenannte Stolpersteine, die Naziopfer gedenken, aus dem Pflaster gerissen. Und seit fast drei Jahren terrorisiert eine Gruppe aktiver Neonazis in Neukölln politisch aktive Menschen. Auch bei uns in der Gruppe sind einige Opfer rechter Anschläge geworden. Beweismittel sind aus un...

Artikel-Länge: 4988 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,80 € wochentags und 2,20 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €