Gegründet 1947 Dienstag, 28. Januar 2020, Nr. 23
Die junge Welt wird von 2223 GenossInnen herausgegeben
14.08.2019 / Feuilleton / Seite 14

Rotlicht: Pressefreiheit

Arnold Schölzel

Der Ursprung der Presse in Europa hatte wirtschaftliche Gründe. In der frühen Neuzeit entstand mit dem grenzüberschreitenden Handel das Bedürfnis nach regelmäßig erscheinenden, verlässlichen Informationen über Preisentwicklungen und Verkehrswege. So veröffentlichte die Regierung von Venedig ab 1556 monatlich die handgeschriebenen Notizie Scritte (Geschriebene Nachrichten), die eine Gazeta, die kleinste Münze, kosteten.

Der von Johannes Gutenberg etwa 1450 erfundene Buchdruck bedeutete nicht nur eine technische Revolution, er verband sich mit dem Bedürfnis des Handelsbürgertums nach solchen Informationen, bald aber auch mit dem nach politischer und moralischer, tendenziell gegen die Theologie gerichteter Debatte, nach Gewissensfreiheit und religiöser Toleranz. Mit der Aufklärung und der Verbreitung des Begriffs »Öffentlichkeit«, der nach der Französischen Revolution von 1789 zum Schlagwort des europäischen Liberalismus wurde, verband sich die Forderung nac...

Artikel-Länge: 3785 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €