Gegründet 1947 Dienstag, 26. Mai 2020, Nr. 121
Die junge Welt wird von 2295 GenossInnen herausgegeben
12.08.2019 / Ausland / Seite 7

Völkerrechtswidriges Vorgehen

Damaskus lehnt zwischen USA und Türkei vereinbarte »Sicherheitszone« ab. Illegale Stationierung von US-Söldnern

Karin Leukefeld, Beirut

Vergangenen Donnerstag einigten sich Militärs und Diplomaten der Türkei und USA in Ankara auf eine »Sicherheitszone« in Nordsyrien. Demnach soll so bald wie möglich ein gemeinsames Operationszentrum in der Türkei eingerichtet werden, um den Aufbau einer »Sicherheitszone« zu koordinieren, aus der dann ein »Friedenskorridor« werden soll, durch den vertriebene Syrer in ihr Land zurückkehren könnten. Damaskus rief die UNO auf, das Ansinnen zu stoppen. Die »ungeheuerliche Aggression« werde positive Entwicklungen in Syrien blockieren.

Ankara betrachtet die Kurden im Norden Syriens als »Terrorgefahr für die nationale Sicherheit«. Dafür beansprucht sie eine Pufferzone entlang der türkisch-syrischen Grenze. 2018 wurde bekannt, dass diese bis zu 40 Kilometer tief nach Syrien hineinreichen soll. Inzwischen lässt Ankara Truppen an der Grenze aufmarschieren, zuletzt kam es wiederholt zu Artilleriebeschuss von kurdischen Stellungen in Syrien.

Den USA geht es darum, die...

Artikel-Länge: 4056 Zeichen

Dieser Beitrag gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Bitte tragen auch Sie mit einem Onlineabo dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €