Gegründet 1947 Donnerstag, 21. November 2019, Nr. 271
Die junge Welt wird von 2220 GenossInnen herausgegeben
09.08.2019 / Ausland / Seite 2

Dialog abgebrochen

Opposition unterstützt US-Blockade: Venezuelas Regierung sagt Gespräche ab

André Scheer

Nach der Verschärfung der von den USA gegen Venezuela verhängten Wirtschafts- und Finanzblockade hat die Regierung des südamerikanischen Landes die für Donnerstag und Freitag in Barbados geplanten Gespräche mit der Opposition abgesagt. Präsident Nicolás Maduro erklärte, man reagiere damit auf deren Unterstützung für die Maßnahmen der »rassistischen und faschistischen Regierung von Donald Trump gegen Venezuela«. In ersten Reaktionen auf das am Montag abend von Trump unterzeichnete Dekret hatte Caracas den USA noch vorgeworfen, damit ein Scheitern des Dialogs provozieren zu wollen. Man werde aber nicht zulassen, dass die Aggression die von Norwegen vermittelten und seit Mai laufenden Verhandlungen beeinträchtigen. Für den Meinungsumschwung waren offenbar Tweets des Abgeordneten Juan Guaidó verantwortlich. Der selbsternannte »Präsident« hatte die Sanktionen am Mittwoch ausdrücklich begrüßt und behauptet, sie richteten sich »nicht gegen di...

Artikel-Länge: 2938 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €