Der Schwarze Kanal: »Sender Jerewan««
Gegründet 1947 Sa. / So., 30. / 31. Mai 2020, Nr. 125
Die junge Welt wird von 2295 GenossInnen herausgegeben
Der Schwarze Kanal: »Sender Jerewan«« Der Schwarze Kanal: »Sender Jerewan««
Der Schwarze Kanal: »Sender Jerewan««
09.08.2019 / Feminismus / Seite 15

Vom Hinterhof in die Hitparade

Sozialer Aufstieg durch Musik: Samba-Queen Elza Soares singt gegen Diskriminierung und Gewalt. In Brasilien wird sie mit Sonderbriefmarke geehrt

Kai Böhne

Die heute 82jährige Elza Soares hat 2018 mit ihrem Album »Deus é Mulher« ihren 55. Tonträger veröffentlicht. Die seit 1950 aktive brasilianische Musikerin gilt seit Jahrzehnten schon als Königin der avantgardistischen Samba, die mit ihrer Kunst mutig gegen soziale Ungerechtigkeiten, Gewalt und Diskriminierung ansingt. Weil sie Rückenprobleme hat, wurde ihr auf der Bühne ein Thron errichtet, von dem aus sie sitzend mit ihrer rauhen Stimme singen konnte. Sie ist eine unverwüstliche Kämpferin. Körperliche Gebrechen können sie nicht von Auftritten abhalten.

Kämpfen musste sie bereits in jungen Jahren, denn sie wuchs in Armut in einer Favela in Rio de Janeiro auf. Ihr Vater war Fabrikarbeiter, ihre Mutter verdingte sich als Wäscherin. Elza arbeitete zunächst als Putzfrau und in einer Seifenfabrik. Mit zwölf Jahren musste sie die Schule beenden und wurde mit einem Freund ihres Vaters verheiratet. Während der Ehe war sie sexuellen Übergriffen und häuslicher Gewa...

Artikel-Länge: 5044 Zeichen

Dieser Beitrag gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Bitte tragen auch Sie mit einem Onlineabo dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €