jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
Gegründet 1947 Donnerstag, 19. Mai 2022, Nr. 116
Die junge Welt wird von 2629 GenossInnen herausgegeben
jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk! jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
06.08.2019 / Inland / Seite 2

»Viele wenden sich bewusst nicht an die Behörden«

Linke und Antifaschisten stehen auf Todeslisten von Rechten. Staatliche Stellen lassen Betroffene meist im Regen stehen. Ein Gespräch mit Kai Stoltmann

Jan Greve

Über sogenannte Feindes- oder Todeslisten von Rechten ist derzeit einiges zu lesen. Sie beraten Betroffene rechter Gewalt. Wieviel haben Sie aktuell zu tun?

Zunächst müssen wir feststellen, dass es bei den Feindeslisten um ganz konkrete Gefahren für die Betroffenen geht. Wir wissen aus unterschiedlichen Quellen, dass es diese Dokumente gibt. Ein Beispiel ist die rechtsterroristische Gruppe »Nordkreuz«, die 25.000 Personen aufgelistet hat. Auch bei der Selbstenttarnung des NSU wurde ein Papier mit 10.000 Namen gefunden. Zur Zeit wenden sich viele Betroffene an unsere einzelnen Beratungsstellen oder den Dachverband. Die meisten wollen sich darüber informieren, ob ihr Name vermerkt ist, und ersuchen unseren Rat, wie man sich zu verhalten hat.

Über die Frage, wie konkret die Bedrohung ist, gibt es unterschiedliche Ansichten. Das äußert sich auch darin, dass je nach Standpunkt von Todeslisten, Feindeslisten oder schlicht »Informationssammlungen« gesprochen wir...

Artikel-Länge: 4314 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €