Gegründet 1947 Mittwoch, 22. Januar 2020, Nr. 18
Die junge Welt wird von 2218 GenossInnen herausgegeben
06.08.2019 / Thema / Seite 12

Ein Leben im Falschen

Vor 50 Jahren starb der Mitbegründer der Kritischen Theorie Theodor Wiesengrund Adorno

Jakob Hayner

»Theodor W. Adorno, geboren am 11. September 1903, ist am 6. August 1969 sanft entschlafen.« Mit diesen knappen Worten wurde der Tod des Philosophen und Soziologen vor fünfzig Jahren in den Medien bekanntgegeben. Sein Vater entstammte einer jüdischen Weinhändlerfamilie aus Frankfurt, die Mutter war eine Katholikin mit italienischen Vorfahren und Sängerin. Der Junge wurde ebenfalls katholisch getauft, entschied sich aber später für eine protestantische Konfirmation. Von den Nazis wurde er als Jude verfolgt. Adornos akademischer Lehrer war der protestantische Theologe Paul Tillich, ein Vertreter der Religiösen Sozialisten. Als ein Denker des Utopischen hat Adorno den Gehalt der Religion retten wollen, nicht das Religiöse, das ihm fremd war. Man würde auch die Zeit im US-amerikanischen Exil unterschlagen, wenn man Adorno einfach als einen Frankfurter bezeichnete. Zwar kehrte er zurück, doch die Wunde der Vertreibung und Verfolgung war nicht geschlossen. Das ...

Artikel-Länge: 18096 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €