Gegründet 1947 Dienstag, 12. November 2019, Nr. 263
Die junge Welt wird von 2220 GenossInnen herausgegeben
03.08.2019 / Inland / Seite 5

Kapitalismus frisst Wald

Klimawandel: Forstminister der Länder fordern eine Milliarde für die Rettung sterbender Ökosysteme. Krisengipfel im September

Susan Bonath

Geplünderte Ressourcen, zerstörte Umwelt: Der auf Profitmaximierung basierende Kapitalismus hinterlässt seine ökologischen Spuren. Das sichtbare Waldsterben hat nun auch die CDU auf den Plan gerufen. Die Landesforstminister der Union wollen Deutschlands Wälder »vor dem Kollaps bewahren«. Mit ihrer am Donnerstag beschlossenen »Moritzburger Erklärung« fordern sie dafür vom Bund in den nächsten vier Jahren 800 Millionen Euro »für akute und langfristige Maßnahmen zum Erhalt des Waldes«. Die Länder sollen diese Summe dann auf mehr als eine Milliarde Euro aufstocken. Darauf haben sie sich bei dem Treffen im sächsischen Moritzburg mit Bundeslandwirtschaftsministerin Julia Klöckner (CDU) verständigt. Klöckner hat für September einen nationalen Krisengipfel einberufen.

Der Deutsche Forstverein begrüßte am Freitag die Pläne für den Waldgipfel. Die Wälder in der Bundesrepublik seien in einem katastrophalen Zustand, sagte dessen Geschäftsführerin Alexandra Arnold geg...

Artikel-Länge: 4258 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €