Gegründet 1947 Montag, 20. Januar 2020, Nr. 16
Die junge Welt wird von 2218 GenossInnen herausgegeben
01.08.2019 / Inland / Seite 4

Neonazi Brandt droht weitere Haftstrafe

Thüringer Ex-V-Mann und NSU-Zeuge wartet auf Urteil in Betrugsprozess

Claudia Wangerin

Der Ende 2014 als Sexualstraftäter verurteilte Neonazi, Ex-V-Mann und NSU-Zeuge Tino Brandt könnte sich schon auf seine baldige Freilassung freuen – wäre da nicht das Verfahren wegen bandenmäßigen Betrugs gegen ihn und weitere Angeklagte, das demnächst vor dem Landgericht Gera zu Ende gehen soll. Gerichtssprecherin Silke Hollandmoritz rechnete am Mittwoch allerdings nicht mehr mit Abschlussplädoyers am selben Tag, wie sie auf Anfrage von junge Welt mitteilte. Verzögerungen hatte es reichlich gegeben – die Urteilsverkündung war bereits für den 22. Mai geplant, dafür konnte die Beweisaufnahme jedoch nicht zeitig geschlossen werden.

Im April 2018 hatte der Prozess mit ursprünglich 13 Angeklagten begonnen, die Versicherungen und Sozialkassen um insgesamt 700.000 bis 900.000 Euro betrogen haben sollen. Brandt war und ist der Hauptangeklagte – allerdings wurden die Verfahren gegen acht Angeklagte längst abgetrennt. Einer von ihnen – Thomas Dienel, ebenfalls Ex-...

Artikel-Länge: 3075 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €