Gegründet 1947 Sa. / So., 14. / 15. Dezember 2019, Nr. 291
Die junge Welt wird von 2220 GenossInnen herausgegeben
26.07.2019 / Feminismus / Seite 15

Bedrohter Fortschritt

Ostsyrien: Frauenrat startet Kampagne gegen Kinderehen. Dschihadisten könnten sich reorganisieren

Der Frauenrat im ostsyrischen Deir Al-Zor hat am vergangenen Sonnabend eine Kampagne gegen Kinderehen gestartet. Nach einem Bericht der kurdischen Nachrichtenagentur ANF fanden deshalb in mehreren Orten der Region Frauenversammlungen statt. Vertreterinnen des Rats klärten dort über psychische und körperliche Schäden auf, die durch Verheiratung von Mädchen im Kindesalter entstehen. Kinderehen sind zwar in den selbstverwalteten Gebieten Nord- und Ostsyriens klar verboten – allerdings stößt diese Regel noch nicht bei allen Bevölkerungsteilen und Geistlichen auf Einsicht. Das wirke sich auf die gesamte Gesellschaft negativ aus, betonte Nesrin Al-Ali vom Frauenrat in Deir Al-Zor laut ANF.

Das Verbot von Kinder- und Mehrfachehen ist Teil der Frauengesetzgebung der Selbstverwaltung von Nord- und Ostsyrien. Das Gesetzespaket wurde in dem 2012 ausgerufenen Selbstverwaltungsgebiet Ro...

Artikel-Länge: 2749 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €