Der Schwarze Kanal: »Verkommen«
Gegründet 1947 Dienstag, 7. Juli 2020, Nr. 156
Die junge Welt wird von 2327 GenossInnen herausgegeben
Der Schwarze Kanal: »Verkommen« Der Schwarze Kanal: »Verkommen«
Der Schwarze Kanal: »Verkommen«
26.07.2019 / Ausland / Seite 7

Strategische Partner

Russischer Außenminister betont bei Besuch in Kuba Unterstützung für sozialistische Insel. Nächste Stationen Brasilien und Suriname

Volker Hermsdorf

Angesichts der zunehmenden Einmischung Washingtons in der Region, wollen Russland und Kuba ihre strategische Partnerschaft weiter ausbauen. Während eines dreitägigen Besuchs in Havanna kündigte der russische Außenminister Sergej Lawrow deshalb am Mittwoch (Ortszeit) weitere Kooperationen in der Energieerzeugung, dem Transportwesen, der Industrie und der Biotechnologie an. Kubas Präsident Miguel Díaz-Canel erklärte, die Beteiligung russischer Unternehmen stelle eine verlässliche Komponente für die Umsetzung des Mitte 2017 beschlossenen »Nationalen Plans zur wirtschaftlichen und sozialen Entwicklung bis zum Jahr 2030« dar.

Im November letzten Jahres hatten Díaz-Canel und Wladimir Putin in Moskau mehrere Vereinbarungen unterzeichnet, die in einigen Bereichen zu einer spürbaren Entlastung in Kuba geführt haben. Russland hatte unter anderem Unterstützung beim Ausbau der Eisenbahnstrecken und die Lieferung von Dieselloks und Waggons sowie von Lada-Pkws und Klei...

Artikel-Länge: 4025 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,80 € wochentags und 2,20 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €