Der Schwarze Kanal: »Verkommen«
Gegründet 1947 Sa. / So., 4. / 5. Juli 2020, Nr. 154
Die junge Welt wird von 2327 GenossInnen herausgegeben
Der Schwarze Kanal: »Verkommen« Der Schwarze Kanal: »Verkommen«
Der Schwarze Kanal: »Verkommen«
22.07.2019 / Politisches Buch / Seite 15

Populärer Dienst

Revolution und Solidarität: Wolfgang Mix über Kubas internationalistischen Einsatz in Afrika

Ina Sembdner

Seit nahezu 60 Jahren pflegt die sozialistische Inselrepublik Kuba intensive solidarische Beziehungen zum afrikanischen Kontinent. Die gegenseitige Wertschätzung zeigte sich zuletzt 2016, als viele Staatschefs aus Afrika anreisten, um an der Beerdigung Fidel Castros teilzunehmen und dem verstorbenen Revolutionsführer ihren Respekt zu erweisen.

Nach dem Ende des direkten Kolonialismus nährten die Linksregierungen im südlichen Afrika bei Einheimischen und europäischen Sympathisanten, wie Wolfgang Mix in seinem Ende Juli erscheinenden Buch schreibt, »die Hoffnung, dass hier die Arroganz der Macht« gebrochen werden und eine »gerechte Entwicklung ihren Anfang« nehmen könne. Nachdem sich Kuba mit der Revolution zunächst selbst befreit hatte, waren die Kubaner in der Lage, diese Selbsterfahrung in internationalistischer Solidaritätsarbeit weiterzugeben.

In westlichen Medien war dagegen die Rede von »kubanischen Söldnern« im Auftrag »sowjetischer Expansionsbestre...

Artikel-Länge: 5059 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,80 € wochentags und 2,20 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Wo gibt es noch konsequent linken Journalismus? Na, am Kiosk, für  1,80 €!