jW-Protest-Abo: 3 Monate für 62 €!
Gegründet 1947 Sa. / So., 19. / 20. September 2020, Nr. 220
Die junge Welt wird von 2351 GenossInnen herausgegeben
jW-Protest-Abo: 3 Monate für 62 €! jW-Protest-Abo: 3 Monate für 62 €!
jW-Protest-Abo: 3 Monate für 62 €!
22.07.2019 / Thema / Seite 12

Reaktionäre Neuordnung

Autoritärer Ständestaat oder faschistische Alternative: Politische Konzepte der bürgerlichen Opposition für die Zeit nach einer Beseitigung der Nazidiktatur. Der 20. Juli 1944 und seine Vorgeschichte (Teil II und Schluss)

Karl Heinz Roth

Wir veröffentlichen an dieser Stelle im zweiten und letzten Teil einen Auszug aus einem langen Aufsatz des Sozialhistorikers Karl Heinz Roth, der 2004 in dem von ihm und Angelika Ebbinghaus herausgegebenen Sammelband »Rote Kapellen – Kreisauer Kreise – Schwarze Kapellen« erschienen ist und dem der aktuelle Stand der Forschung nichts Wesentliches hinzuzufügen vermag. Teil I erschien in der Ausgabe vom vergangenen Wochenende. Wir danken dem Autor und dem Hamburger VSA-Verlag für die Genehmigung zum Nachdruck. (jW)

Der deutschnationale Kommunalpolitiker Carl Friedrich Goerdeler war der rührigste Vertreter der Goerdeler-Kaiser-Leuschner-Gruppe, die zusammen mit den »Jungen«, nämlich dem »Kreisauer Kreis« und der Offiziersopposition um Claus Schenk Graf von Stauffenberg und Friedrich Olbricht, den Kern des bürgerlichen Widerstands bildete. Diese Gruppe um den ehemaligen Leipziger Oberbürgermeister bildete sich um die Jahreswende 1940/41. Seine ersten Sporen al...

Artikel-Länge: 22176 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,80 € wochentags und 2,20 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet auch das Protest-Abo: Drei Monate täglich die gedruckte Ausgabe kennenlernen für 62 €. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/protest-abo

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €