Schwarzer Kanal
Gegründet 1947 Mittwoch, 11. Dezember 2019, Nr. 288
Die junge Welt wird von 2220 GenossInnen herausgegeben
18.07.2019 / Kapital & Arbeit / Seite 9

Rezession wird wahrscheinlicher

Wirtschaftswissenschaftler fordern öffentliche Investitionen

Die Wahrscheinlichkeit, dass es innerhalb der nächsten drei Monate zu einer Rezession kommt, liegt laut dem »Konjunkturbarometer« des gewerkschaftsnahen Instituts für Makroökonomie und Konjunkturforschung (IMK) vom Juli bei 36,6 Prozent. Noch vor zwei Monaten hatte dieser Wert bei lediglich 28,3 Prozent betragen. Die Wahrscheinlichkeit für einen Aufschwung fiel im gleichen Zeitraum von 18 auf 13,2 Prozent. Zudem wurde eine leicht erhöhte Anspannung an den Finanzmärkten ermittelt.

Schon seit Wochen häufen sich die Hiobsbotschaften. Große Konzerne wie BASF, Daimler oder Opel haben teilweise drastische Absenkungen ihrer Gewinn- und Wachstumsprognosen vorgenommen. Einer Unternehmensumfrage des Münchener ifo-Instituts von Anfang Juli zufolge ist im verarbeitenden Gewerbe in den nächsten drei Monaten eine Zunahme der Kurzar...

Artikel-Länge: 2578 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €