Der Schwarze Kanal: »Barmherzige Mutti«
Gegründet 1947 Dienstag, 4. August 2020, Nr. 180
Die junge Welt wird von 2346 GenossInnen herausgegeben
Der Schwarze Kanal: »Barmherzige Mutti« Der Schwarze Kanal: »Barmherzige Mutti«
Der Schwarze Kanal: »Barmherzige Mutti«
13.07.2019 / Wochenendbeilage / Seite 4 (Beilage)

In allen Ecken Musik

130 Bands aus 55 Ländern und mehr als 100.000 begeisterte Besucher beim 29. Rudolstadt-Festival. Länderschwerpunkt: Iran (Text) sowie Dietmar Koschmieder und Jens Schulze (Fotos)

Thomas Behlert

Wo ansonsten die Bürgersteige nach 19 Uhr hochgeklappt werden und die AfD bei der EU-Wahl den Sieg davontrug, versammelten sich am vergangenen Wochenende mehr als 100.000 Besucher, um Musik zu genießen, die ansonsten ganz weit weg ist und im Radio keine Chance hat. Was gab es beim Rudolstadt-Festival nicht alles zu bewundern: zum Auftakt die Frauenband Singing The Truth, die bekannte Songs von Nina Simone bis hin zu Aretha Franklin in ihren ganz eigenen Versionen interpretierten. In allen Ecken spielten Musiker, in offenen Höfen, im Heinepark, auf der Heidecksburg und vor allem in den Straßen der Kleinstadt. Von Donnerstag an schaute Rudolstadt in die weite Welt, die leise und laut, tanzbar und immer hörbar die 30 Bühnen bespielte. 130 Bands aus 55 Ländern waren zu bewundern, hinzu kamen Straßenmusiker, die immer irgendwo aufspielten.

Der Leipziger Erik Manouz, der sich selbst »weltmusikalischer Troubadour« nennt, schaffte es mit seiner internationalen Ba...

Artikel-Länge: 3653 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,80 € wochentags und 2,20 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet auch das Protest-Abo: Drei Monate täglich die gedruckte Ausgabe kennenlernen für 62 €. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/protest-abo

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €