Gegründet 1947 Dienstag, 19. November 2019, Nr. 269
Die junge Welt wird von 2220 GenossInnen herausgegeben
13.07.2019 / Geschichte / Seite 15

Krieg in Mittelamerika

Vor 50 Jahren griff die Armee El Salvadors das Nachbarland Honduras ohne Kriegserklärung an

Frederic Schnatterer

Vor 50 Jahren begann in Mittelamerika ein in anderen Teilen der Welt wenig beachteter Krieg. Am Abend des 14. Juli 1969 flog El Salvadors Luftwaffe Angriffe auf die Militärflughäfen des Nachbarlandes Honduras. Bodentruppen rückten über die Grenze vor. Honduras antwortete am nächsten Tag mit Angriffen aus der Luft, am Boden konnte die unterlegene honduranische Armee den Angriffen wenig entgegensetzen. Bis zum von der Organisation Amerikanischer Staaten am 18. Juli durchgesetzten Waffenstillstand drangen die salvadorianischen Truppen weit in das Nachbarland ein, mussten sich dann allerdings wieder zurückziehen. Der Krieg, der als »Fußballkrieg« bzw. als »Krieg der hundert Stunden« in die Geschichte einging, forderte etwa 3.000 Tote und 6.000 Verletzte. Doch seine Ursachen liegen weder im Fußball, noch lässt sich seine Dauer auf hundert Stunden reduzieren.

Landkonflikte

Das mit etwa 21.000 Quadratkilometern Fläche kleine El Salvador liegt an der Pazifikküste...

Artikel-Länge: 7981 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €