Gegründet 1947 Mittwoch, 16. Oktober 2019, Nr. 240
Die junge Welt wird von 2216 GenossInnen herausgegeben
04.07.2019 / Thema / Seite 12

Eine schrecklich nette Familie

Der nächste griechische Regierungschef könnte Mitsotakis heißen – Erbe einer machtbesessenen Dynastie

Hansgeorg Hermann

Die kretische Familie Mitsotakis hat ein Jahrhundert lang die Politik Griechenlands mitbestimmt. Sie hat Regierungschefs, Minister und Abgeordnete gestellt. Sie hat einen Krieg angezettelt, einer Militärjunta den Weg bereitet und ist ins Exil gegangen. Eines hat sie nie versäumt: Die jeweils nächste Generation mit der politischen und wirtschaftlichen Macht vertraut zu machen. Kyriakos Mitsotakis könnte am kommenden Sonntag Alexis Tsipras als Premier ablösen; sein Neffe Kostas Bakogiannis ist seit drei Wochen Bürgermeister der Hauptstadt Athen.

Die Hybris eines Mannes

Das archäologische Museum der kretischen Stadt Chaniá ist ein Juwel. Bestens untergebracht ist es in einer prächtigen, ehemaligen Kathedrale des katholischen Franziskanerordens. Der weitläufige, dreischiffige gotische Sakralbau entstand zu Beginn des 17. Jahrhunderts, als die Venezianer die große Insel von Heraklion aus beherrschten und die osmanische Armada noch nicht Kurs Richtung Süden gen...

Artikel-Länge: 18609 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €