Gegründet 1947 Dienstag, 22. Oktober 2019, Nr. 245
Die junge Welt wird von 2216 GenossInnen herausgegeben
04.07.2019 / Inland / Seite 4

Rüstungsprojekt wackelt

Bundesrechnungshof kritisiert Finanzpläne für neue »Cyberagentur« des Bundes. Flughafen Leipzig/Halle als Standort auserkoren

Marc Bebenroth

Die Bundesregierung rüstet für den »Cyberkrieg«. Doch um mit Gegnern und Verbündeten mithalten zu können, sind aus Berlins Sicht offenbar bahnbrechende Neuentwicklungen vonnöten. Eine neue »Agentur für Innovationen in der Cybersicherheit«, auch »Cyberagentur« genannt, soll den Aufholprozess beschleunigen (siehe jW vom 30. August 2018). Ohne die Bewilligung des Gründungsvorhabens durch den Haushaltsausschuss des Bundestages steht das gesamte Vorhaben allerdings noch in den Sternen. Zudem hegt der Bundesrechnungshof (BRH) in seinem am Mittwoch durch netzpolitik.org veröffentlichten Bericht deutliche Bedenken.

Im als »Verschlusssache – nur für den Dienstgebrauch« eingestuften Bericht des BRH heißt es, dass die beiden zuständigen Bundesministerien der Verteidigung (BMVg) und des Inneren (BMI) »in der Wirtschaftlichkeitsuntersuchung Annahmen u. a. zur Finanzierung und ...

Artikel-Länge: 3994 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €