Gegründet 1947 Sa. / So., 18. / 19. Januar 2020, Nr. 15
Die junge Welt wird von 2218 GenossInnen herausgegeben
03.07.2019 / Ausland / Seite 6

Die Schläger des Präsidenten

Pariser Polizei wendet Chemiekampfstoffe gegen friedliche Sitzdemonstranten an. Gewalt des Systems Macron

Hansgeorg Hermann, Paris

Die französische Regierung lässt die Polizei in Paris mit brutaler Härte gegen Demonstranten vorgehen. Ein vom Polizeipräfekten der Hauptstadt, Didier Lallement, angeordneter Einsatz gegen eine friedliche Umweltdemonstration auf der Seinebrücke Pont de Sully bewies am vergangenen Freitag, dass sogenannte Ordnungshüter inzwischen offenbar freie Hand bei der Auswahl ihrer Mittel und Waffen haben. Die Uniformierten besprühten auf dem Pflaster sitzende junge Menschen – zum Teil mit erhobenen Händen, zum Teil untergehakt – aus nächster Nähe mit Tränengas, sogar mitten ins Gesicht. Präsident Emmanuel Macron persönlich hatte Lallement im März von Bordeaux nach Paris abkommandiert, wo er die Proteste der »Gelbwesten« unter Kontrolle bringen sollte. Bei seinen Untergebenen gilt der Mann mit der blitzenden Stahlbrille als »erbarmungsloser und autoritärer« Gegner aller »Unruhestifter«.

Die Bilder der Polizeiaktion füllten am Wochenende und am Montag die französische...

Artikel-Länge: 3913 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €