Schwarzer Kanal
Gegründet 1947 Montag, 18. November 2019, Nr. 268
Die junge Welt wird von 2220 GenossInnen herausgegeben
02.07.2019 / Betrieb & Gewerkschaft / Seite 15

Lauter Einzelfälle

Verdi verhandelt mit Ryanair über Einrichtung eines Betriebsrats. Unternehmen setzt nach Tarifeinigung harte Linie gegenüber Beschäftigten fort

Susanne Knütter

Wer in die Unternehmenszentrale von Ryanair nach Dublin gerufen wird, der weiß, dass er oder sie sich rechtfertigen muss. Die Kabinenbeschäftigte »Nicki« musste zum Beispiel nach mehrmaliger Krankmeldung in die irische Hauptstadt fliegen und erklären, welche Krankheit sie jeweils hatte. Nach irischem Recht sei es erlaubt, nach den Gründen für eine Krankschreibung zu fragen, erklärte Katharina Wesenick, Tarifsekretärin für Flughäfen bei der Vereinten Dienstleistungsgewerkschaft (Verdi), vergangenen Mittwoch in Berlin. Verdi verhandelt gerade mit Ryanair über die Einrichtung eines Betriebsrates. Um den öffentlichen Druck auf das Unternehmen zu erhöhen, hatte die Gewerkschaft sogenannte Bundestagspaten zu einem Gespräch eingeladen. Seit der Tarifauseinandersetzung mit der Fluggesellschaft Ryanair im vorigen Jahr setzen sich die mittlerweile etwa 30 »Paten« für die Flugbegleiter ein.

Mit der im März unterschriebenen Tarifeinigung gilt für Ryanair erstmals deu...

Artikel-Länge: 5419 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €