Gegründet 1947 Donnerstag, 17. Oktober 2019, Nr. 241
Die junge Welt wird von 2216 GenossInnen herausgegeben
28.06.2019 / Feuilleton / Seite 11

Bis hin zum Sturmgeläut

Varietéklänge, Revolutionslieder und ein Jugendwerk: Rückblick auf die 10. Internationalen Schostakowitsch-Tage in Gohrisch

Dietrich Bretz

Seit 2010 gibt es die Schostakowitsch-Tage in dem kleinen sächsischen Kurort Gohrisch. Das bis heute weltweit einzige dem Komponisten gewidmete Festival hat mittlerweile eine weitreichende Ausstrahlung. Das ist der guten Zusammenarbeit des Vereins »Schostakowitsch in Gohrisch« mit Musikern der Staatskapelle Dresden ebenso zu verdanken wie einer innovativen Programmgestaltung. In Gohrisch hatte der russische Meister 1960 und 1972 Inspiration und Erholung gesucht. Hier entstand im Juli 1960 das 8. Streichquartett c-Moll – eines seiner persönlichsten Werke, das in Rudolf Barschais Streicherfassung als Kammersinfonie um die Welt ging.

Am Anfang des Festival steht seit einigen Jahren ein Konzert der Sächsischen Staatskapelle Dresden. Diesmal konnte der namhafte finnische Dirigent Sakari Oramo dafür gewonnen werden. Am 19. Juni sorgte er mit einer beeindruckenden Interpretation von Dmitri Schostakowitschs 11. Sinfonie »Das Jahr 1905« für den sinfonischen Auftak...

Artikel-Länge: 5983 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €