Gegründet 1947 Mittwoch, 20. November 2019, Nr. 270
Die junge Welt wird von 2220 GenossInnen herausgegeben
26.06.2019 / Inland / Seite 8

»Man kommt billiger nach Mailand als nach Bad Segeberg«

Von wegen grün: Hamburger Senat verhindert Klimaschutz beim Thema Flugverkehr. Die Linke zeigt sich empört. Gespräch mit Stephan Jersch

Kristian Stemmler

Ihre Fraktion hat einen Antrag in die Hamburgische Bürgerschaft eingebracht, den Luftverkehr bei der Klimarettung einzubeziehen. Der wurde von allen anderen Parteien, also auch den Regierungsfraktionen von SPD und Grünen, abgeschmettert. Um was ging es bei Ihrem Vorstoß?

Unser Antrag zielte darauf, den Klimaschutz als verbindliches Ziel in das Norddeutsche Luftverkehrskonzept aufzunehmen. Der Senat sollte die Möglichkeit einer Klimaabgabe für Flüge ab Hamburg prüfen und diese, je nach Ergebnis, einführen. Zudem sollte ein Ausbau des Schienennetzes als Ersatz fürs Fliegen in das Konzept integriert werden. Für Flugverbindungen unter 600 Kilometer sollte es keine Vergünstigungen mehr geben, die zum Beispiel bei Neueinrichtung von Strecken bestehen.

Ist das Problem so unbedeutend, oder warum weigert sich der Senat, den Luftverkehr in Klimaschutzmaßnahmen einzubeziehen?

Die CO2-Emissionen des Flugverkehrs sind seit 1990 um mehr als 30 Prozent gestiegen. Ihr An...

Artikel-Länge: 3943 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €