Gegründet 1947 Freitag, 24. Januar 2020, Nr. 20
Die junge Welt wird von 2218 GenossInnen herausgegeben
22.06.2019 / Feuilleton / Seite 10

»Ungeheuer gibt es nicht«

Gerd Adloffs Gedichtband »Möblier dein Herz mit Zuversicht«

Peter Wawerzinek

In einem Gedicht aus dem neuen Lyrikband »Möblier dein Herz mit Zuversicht« von Gerd Adloff heißt es: »Wir zogen für eine Woche / in ein Haus zwischen Steinen / heizten den Kamin mit Torf / tranken abends viel Whiskey / und stritten uns. / Es ging hoch her. / Ob etwas kaputt ging? / Kein Teller, keine Tasse, kein Glas.« Ich erinnere mich gut an die Tage, und etwas Trauer schwingt bei meinen Worten durchaus mit, denn wir waren damals zu viert und alle noch so gute Freunde. Dieses Streiten, liebe Freunde, war unser gemeinsamer Kit.

So verloren wie wir damals schienen, gleich nach dem Mauerfall. Berlin war angesagt, die Leute spielten verrückt und benahmen sich, als wäre der Krieg vorbei. Wir sagten uns, der Krieg ist nie vorbei. Nur deswegen erkundigten wir doch einige Jahre lang zusammen Irland. Vier Freunde wollten wir bleiben, und Connemara wurde so etwas wie eine zweite Heimat für uns. Bis dreizehn Uhr ließen wir die Finger vom Alkohol. Dann aber schlug...

Artikel-Länge: 5062 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €