Der Schwarze Kanal
Gegründet 1947 Mittwoch, 18. September 2019, Nr. 217
Die junge Welt wird von 2208 GenossInnen herausgegeben
17.06.2019 / Feuilleton / Seite 10

Ein Körbchen Coladosen

Lebensfragen am Kiosk: Eine Ausstellung über »Antisemitismus in der deutschen Linken« in Frankfurt am Main

Gerhard Hanloser

»Das Gegenteil von gut« heißt eine textlastige Ausstellung zum Thema »Antisemitismus in der deutschen Linken seit 1968«, die noch bis Ende September in der Bildungsstätte Anne Frank in Frankfurt am Main zu besichtigen ist. Gut gemeint könnte sie durchaus sein. Am Beginn steht ein bekanntes Zitat von Jean Améry. Ende der 60er Jahre erklärte der Schriftsteller den Antizionismus der Neuen Linken zum veredelten, »ehrbaren« Antisemitismus. Das hätte vertieft und kontrovers ausgeleuchtet werden können. Aber Pustekuchen. Die Setzung wird von den Ausstellungsmachern schlicht übernommen, in der Exposition dann intellektuell unterboten.

Der Antizionismus der linksradikalen 68er wird historisch nicht nachvollzogen, über Hintergründe wie den Nahostkonflikt oder die späteren Kriege am Golf erfährt die geneigte Besucherin nichts. Am Rande werden tatsächlich antisemitische Aktionen der militanten Linken erwähnt – die Bombe der »Tupamaros Westberlin« im Jüdischen Gemeind...

Artikel-Länge: 8196 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €