Gegründet 1947 Donnerstag, 19. September 2019, Nr. 218
Die junge Welt wird von 2216 GenossInnen herausgegeben
15.06.2019 / Geschichte / Seite 15

Kurzlebiges Experiment

Vor 100 Jahren proklamierten Kommunisten die Slowakische Räterepublik – sie bestand kaum drei Wochen

David X. Noack

Am 16. Juni 1919 proklamierte eine Gruppe von Kommunisten in der ostslowakischen Kleinstadt Prešov vor Tausenden Schaulustigen die Slowakische Räterepublik (SRR). Der Slowake Štefan Stehlík las den Anwesenden eine Erklärung (siehe unten) vor, mit der die neue Regierung ihre Ziele bekanntgab. Neben Stehlík hatten verschiedene slowakische, tschechische und ungarische Kommunisten das Zusammentreffen organisiert. Ab dem 20. Juni tagte im etwa 30 Kilometer südlich gelegenen Košice das Provisorische Revolutionäre Exekutivkomitee der SRR mit dem böhmischen Journalisten Antonín Janoušek als Vorsitzendem.

Einer der in Prešov Anwesenden war Béla Domjan, der Stadtkommandant der ungarischen Roten Armee. Ohne die Kampfkraft dieser Streitmacht hätten die slowakischen und tschechischen Kommunisten die SRR kaum gründen können. Unmittelbar nach dem Kriegsende in Westeuropa hatten der Entente anhängende Politiker in Prag die Tschechoslowakische Republik proklamiert. Doch z...

Artikel-Länge: 7961 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €