Gegründet 1947 Sa. / So., 19. / 20. Oktober 2019, Nr. 243
Die junge Welt wird von 2216 GenossInnen herausgegeben
14.06.2019 / Ausland / Seite 6

Treffen geplatzt

Wallonie: Sozialdemokratische PS und marxistische PTB/PVDA setzen Koalitionsverhandlungen aus

Gerrit Hoekman

Ein paar Tage hofften sozial gesinnte Menschen in der belgischen Wallonie, die Dinge würden sich nach der Wahl vom 26. Mai endlich zum Besseren wenden. Der Grund: Die Sozialistische Partei (PS) und die marxistische Partei der Arbeit (PTB/PVDA) hatten sich zweimal getroffen, um die Möglichkeit einer linken Koalition mit Beteiligung der Grünen auszuloten.

Doch am Mittwoch folgte die Ernüchterung: Die Marxisten um Peter Mertens sagten die für Donnerstag geplante dritte Runde ab. »Die Sozialdemokraten sollen aufhören, uns wie Naivlinge zu behandeln. Sie müssen uns respektieren«, hatte PTB-Unterhändler Raoul Hedebouw am Dienstag abend laut der Onlineausgabe des flämischen Wochenmagazins Knack gesagt.

Die wallonischen Sozialdemokraten haben offenbar Schwierigkeiten, die neue Realität anzuerkennen. Die PS ist zwar immer noch die stärkste Partei in der Wallonie, allerdings verlor er fast fünf Prozentpunkte. Von den ehemals 30 Sitzen sind nur 23 übriggeblieben. Ga...

Artikel-Länge: 3858 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €