Gegründet 1947 Freitag, 22. November 2019, Nr. 272
Die junge Welt wird von 2220 GenossInnen herausgegeben
14.06.2019 / Schwerpunkt / Seite 3

Unbestätigt, unwidersprochen

Tageszeitung Israel Hajom veröffentlichte im Mai die angeblich zehn wichtigsten Punkte des Nahostplans

Karin Leukefeld

In palästinensischen und anderen arabischen sowie in englischsprachigen Medien werden seit Ende 2017 Einzelheiten über den US-»Jahrhundertdeal« veröffentlicht. Niemand bestätigte die Angaben, niemand widersprach. Zuletzt veröffentlichte am 7. Mai die israelische Zeitung Israel Hajom die angeblich zehn wichtigsten Punkte des angestrebten Abkommens. Quelle war demnach ein Papier, das vom israelischen Außenministerium in Umlauf gebracht worden sein soll.

Die Zeitung gilt als Sprachrohr von Ministerpräsident Benjamin Netanjahu und gehört Sheldon Adelson, einem US-Spielhallenmilliardär und Spender der US-Republikaner. Bei den letzten Präsidentschaftswahlen unterstützte Adelson die Kampagne von Donald Trump.

Sollte die von Israel Hajom verbreitete Darstellung stimmen, würde dies einen »katastrophalen Ausblick auf die Zukunft der Palästinenser« bedeuten, schrieb der in England geborene und in Israel arbeitende Journalist Jonathan Cook. Ein derartiger »Friedenspl...

Artikel-Länge: 3988 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €