Gegründet 1947 Mittwoch, 16. Oktober 2019, Nr. 240
Die junge Welt wird von 2216 GenossInnen herausgegeben
13.06.2019 / Ausland / Seite 6

Krallengriff nach Kurdistan

Türkische Armee ist Ende Mai wieder im Nordirak einmarschiert. Bagdad und Erbil schweigen

Nick Brauns

Fast unbemerkt von der Weltöffentlichkeit findet im kurdisch geprägten Nordirak seit mehr als zwei Wochen ein neuer Krieg statt. Mit Artilleriebeschuss und Luftangriffen leitete die türkische Armee in der Nacht des 27. Mai ihre »Operation Kralle« gegen Stellungen der Arbeiterpartei Kurdistans (PKK) in der Region Hakurk (kurdisch: Xakurke) ein. Das gebirgige Gebiet im Dreiländereck zwischen der Türkei, dem Iran und dem Irak gehört zu den Medya-Verteidigungsgebieten, wie die PKK ihren entlang der türkisch-irakischen Grenze verlaufenden Rückzugsraum nennt. Ziel der türkischen Militäroperation ist es, den Bewegungsspielraum der Guerilla in dieser Region zu beschränken, die das PKK-Hauptquartier in den Kandil-Bergen mit der 30 bis 40 Kilometer von Hakurk entfernt gelegenen türkischen Provinz Hakkari verbindet. Zwar hat die türkische Armee schon häufig Luftangriffe auf Hakurk geflogen, doch die jetzige Invasion, zu der Kommandoeinheiten von Kampfhubschraubern a...

Artikel-Länge: 3895 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €