Gegründet 1947 Freitag, 18. Oktober 2019, Nr. 242
Die junge Welt wird von 2216 GenossInnen herausgegeben
13.06.2019 / Ausland / Seite 1

Verhandlungen gehen weiter

Sudan: Gespräche zwischen Militärrat und Opposition nur über äthiopischen Vermittler

Ina Sembdner

Madani Abbas Madani, führender Vertreter des sudanesischen Gewerkschaftsbündnisses SPA, hat am späten Dienstag abend die Fortführung der Verhandlungen mit dem Militärrat und die Beendigung des landesweit erfolgreich durchgeführten »zivilen Ungehorsams« bestätigt. Zuvor hatte Mubarak Habila von der »Allianz für Freiheit und Wandel« auf der Seite des unabhängigen Rundfunksenders Dabanga Sudan erklärt, dass die Beteiligung z. B. in den zentralen Regionen Kordofans zwischen 60 und 90 Prozent gelegen habe.

Laut Deutscher Presseagentur werde es aber keine direkten Gespräche mit dem Militärrat geben. Als Mediator soll der äthiopische Sondergesandte Mahmud Drir fungie...

Artikel-Länge: 2096 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €