Gegründet 1947 Montag, 21. Oktober 2019, Nr. 244
Die junge Welt wird von 2216 GenossInnen herausgegeben
12.06.2019 / Inland / Seite 1

Verbot von Pseudotherapien

Bundesgesundheitsminister kündigt Gesetz zum Schutz Homosexueller an

Markus Bernhardt

Nach langer Zeit des Stillhaltens will die Bundesregierung nun endlich gegen sogenannte Konversionstherapien vorgehen. Am Dienstag kündigte Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) in Berlin an, ein Verbot noch bis Ende dieses Jahres auf den Weg zu bringen. Dies sei »aus medizinischer Sicht geboten und rechtlich möglich«, sagte Spahn am Dienstag in Berlin. Jene Pseudotherapien, die sich vor allem bei evangelikalen Christen und anderen religiös motivierten Fundamentalisten großer Beliebtheit erfreuen, zielen darauf ab, Schwule und Lesben »heterosexuell zu machen«.

Bereits im April hatte der Minister zwei Gutachten zum Thema in Auftrag gegeben...

Artikel-Länge: 2043 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €