Gegründet 1947 Mittwoch, 16. Oktober 2019, Nr. 240
Die junge Welt wird von 2216 GenossInnen herausgegeben
11.06.2019 / Inland / Seite 8

»Weil es dort ja so ›sicher‹ ist«

Abschiebungen in Kriegsgebiete: Jugendliche planen Protest gegen Innenministerkonferenz. Ein Gespräch mit Newroz Duman

Gitta Düperthal

Ab Mittwoch tagt die Innenministerkonferenz (IMK) in Schleswig-Holstein: Bundesinnenminister Horst Seehofer will regulär nach Afghanistan abschieben; für syrische Geflüchtete soll ein Abschiebestopp beschlossen werden, jedoch nur für die Dauer eines oder eines halben Jahres. Sie protestieren dagegen – was ist Ihr Ziel?

Wir von »Jugendliche ohne Grenzen« wollen sichtbar machen, dass die Innenminister in Kiel über Menschen reden, deren Lebensumstände sie nicht im Geringsten interessieren. Sie beschließen menschenverachtende Regelungen, die zu Abschiebungen führen. Vor Krieg, Verfolgung und wirtschaftlicher Not nach Deutschland Geflüchtete versetzen sie so in Angst und Schrecken. Wir weisen darauf hin, dass es um Frauen, Männer und Jugendliche geht, deren Lebensperspektive jäh und auf zynische Weise zerstört wird.

Das »Geordnete-Rückkehr-Gesetz«, von Kritikern »Hau-ab-Gesetz« genannt, hat am Freitag den Bundestag passiert. Spielt das bei der IMK eine Rolle?

...

Artikel-Länge: 4070 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €