Gegründet 1947 Dienstag, 15. Oktober 2019, Nr. 239
Die junge Welt wird von 2216 GenossInnen herausgegeben
01.06.2019 / Ausland / Seite 6

Vereint gegen Bolsonaro

Brasilien: Massenproteste gegen Kürzungen bei der Bildung. Generalstreik am 14. Juni

Hannah Lorenz

Die Erwartungen waren zwar groß gewesen, doch die Realität übertraf sie noch: Die von Studierendenverbänden als »Tsunami« angekündigten Proteste gegen die neoliberalen Reformen der Regierung unter Präsident Jair Bolsonaro hatten es in sich. In 190 Städten des Landes gingen am Donnerstag abend (Ortszeit) Menschen unter dem Motto »Zur Verteidigung der Bildung« auf die Straßen. Insgesamt zählten die Veranstalter 1,8 Millionen Teilnehmer, noch einmal deutlich mehr als in der ersten Runde der Proteste vor zwei Wochen. Auch damals wurde die Marke von einer Million schon überschritten.

Die Proteste richten sich gegen die von der Regierung beschlossene Kürzung staatlicher Zuschüsse für Bildungseinrichtungen jeglicher Art um 30 Prozent. Die ohnehin unterfinanzierten Schulen und Universitäten bekämen so noch weniger Geld. Folge wäre, dass der Zugang auch zu höherer Bildung für einen großen Teil der Bevölkerung weiter eingeschränkt würde. Darunter wiederum würde die...

Artikel-Länge: 3724 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €