1000 Abos für die Pressefreiheit!
Gegründet 1947 Dienstag, 11. Mai 2021, Nr. 108
Die junge Welt wird von 2512 GenossInnen herausgegeben
1000 Abos für die Pressefreiheit! 1000 Abos für die Pressefreiheit!
1000 Abos für die Pressefreiheit!
31.05.2019 / Feuilleton / Seite 10

»Shock and awe«

Chronik eines Überfalls (Teil 34), 30.5.1999: NATO-Terror in Varvarin. Zehn Tote bei Doppelangriff auf die Brücke über die Morava

Rüdiger Göbel

Es waren SPD und Grüne, die deutsche Soldaten vor 20 Jahren in den ersten Angriffskrieg seit 1945 schickten. jW erinnert in einem Tagebuch an Verantwortliche und Kriegsgegner in jener Zeitenwende. (jW)

Am 30. Mai 1999 bringen NATO-Kampfjets den Tod auch nach Varvarin, ein Städtchen mit 4.000 Einwohnern, etwa 200 Kilometer südlich der jugoslawischen Hauptstadt Belgrad gelegen und ebensoweit vom Kosovo entfernt. Die Menschen leben von der Landwirtschaft und vom Kleinhandwerk. Nennenswerte Industriebetriebe gibt es nicht, von militärischen Einrichtungen ganz zu schweigen.

An diesem Sonntag fliegt die NATO bei sonnigem Wetter und bester Sicht kurz nach 13 Uhr ohne Vorwarnung einen Angriff auf die einzige Brücke, die den kleinen Fluss Morava überquert. Es ist Markt, dazu gibt es einen kirchlichen Umzug, die Straßen sind belebt. Drei Pkw sowie zahlreiche Fußgänger und Radfahrer ...

Artikel-Länge: 5224 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €