Gegründet 1947 Montag, 21. Oktober 2019, Nr. 244
Die junge Welt wird von 2216 GenossInnen herausgegeben
29.05.2019 / Feuilleton / Seite 11

Nun ja bis nun denne. Mein erster und letzter Slam

Peter Wawerzinek

Mein allererster und, echt mal, einziger Besuch einer Poetry-Slam-Veranstaltung geschah am 16. Mai in Siegen. Allein die Moderation, also der Umstand, dass sich zwei auf der Bühne die Bälle zuwerfen. Hier alles äußerst mau und flach. Die Moderatoren (ich sagte für mich »Maroden«) warfen sich eher mit Wasser gefüllte Sprechblasen zu, ihren Gags wuchsen Anführungsstriche. Jedes Mal, wenn sie sich von dem wirklich schön roten alten Sofa erhoben, hielt ich mir die Ohren zu. Ich gebe gern zu, aus dem Alter für Slam heraus zu sein, und interessiere mich nicht für Slam. Entsprechend nahm ich das Drumherum als eine Jugendherberge wahr. Wenn unter den Zuschauern vereinzelt ein ergrauter Kopf zu entdecken war, rechnete ich den einem Elternteil zu oder Frühgealterten.

»Mannomann« lautete das Thema des Abends, die Beiträge waren nun ja bis nun denne. Slammer Nummer eins nahm sich des Themas dergestalt an, dass er über die Macken seiner Frau übliche bis üble Klischees...

Artikel-Länge: 3259 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €