Gegründet 1947 Montag, 21. Oktober 2019, Nr. 244
Die junge Welt wird von 2216 GenossInnen herausgegeben
27.05.2019 / Ausland / Seite 7

Tunceli soll wieder Dersim heißen

Türkei: Kommunistischer Bürgermeister gibt kurdischer Stadt ihren Namen zurück. Beschluss vor Gericht gestoppt

Nick Brauns

Die Provinzhauptstadt Tunceli in der gleichnamigen ostanatolischen Bergprovinz soll wieder ihren kurdischen Namen Dersim tragen. Auf Antrag des im März zum Oberbürgermeister gewählten Kommunisten Fatih Mehmet Ma­coglu wurde ein entsprechender Schriftzug am Rathaus befestigt. Der Name werde wieder auf allen öffentlichen Schildern verwendet, um die Kultur und Geschichte der Provinz zu bewahren, heißt es in einer am vergangenen Mittwoch verbreiteten Erklärung der Stadtverwaltung. Allerdings stoppte am Freitag ein Verwaltungsgericht auf Antrag des Provinzgouverneurs die Umbenennung per einstweiliger Verfügung. Eine abschließende Entscheidung soll Ende dieser Woche fallen.

Der Namensstreit ist ein Politikum, denn 1935 hatte die Regierung in Ankara im Zuge ihrer Assimilationspolitik gegen die nichttürkischen Bevölkerungsgruppen den Namen der alevitisch-kurdisch geprägten Provinz per Gesetz in den türkischen Namen Tunceli (Bronzefaust) geändert. Unter dem Vorwan...

Artikel-Länge: 3839 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €