Gegründet 1947 Montag, 17. Juni 2019, Nr. 137
Die junge Welt wird von 2198 GenossInnen herausgegeben
27.05.2019 / Schwerpunkt / Seite 3

Ein mutiges Buch

Fernando Remírez de Estenoz hat aus dem Drama um die »St. Louis« einen Roman gemacht

André Scheer

Eine alleinstehende junge Frau reist auf einem Kreuzfahrtschiff in die Karibik. Dort lebt ein Mann, mit dem sie einst in New York eine Affäre hatte. Doch der ist drauf und dran, sich mit einer anderen zu verloben. Und dann ist da noch der attraktive Mann, der mit seiner Tochter ebenfalls auf dem Schiff reist.

Nein, wir haben es nicht mit einer Schmonzette à la »Traumschiff« zu tun. Die Liebesgeschichte um Rebecca aus Wien und José Antonio aus Havanna ist nur das Salz in dem Roman »Zuflucht Havanna« von Fernando Remírez de Estenoz, der die Irrfahrt der »St. Louis« im Jahr 1939 behandelt. Mehr als 900 deutsche Juden waren damals mit dem Schiff der Reederei Hapag aus Hamburg nach Kuba aufgebrochen, auf der Flucht vor dem Terror der Nazis und der immer größeren Kriegsgefahr. Doch in Havanna blieb ihnen der Hafen verschlossen. Nur wenige der Passagiere konnten schließlich doch in Kuba an Land gehen, die meisten mussten verzweifelt erleben, wie sie das Schiff n...

Artikel-Länge: 4137 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €