Der Schwarze Kanal: »Verkommen«
Gegründet 1947 Sa. / So., 4. / 5. Juli 2020, Nr. 154
Die junge Welt wird von 2327 GenossInnen herausgegeben
Der Schwarze Kanal: »Verkommen« Der Schwarze Kanal: »Verkommen«
Der Schwarze Kanal: »Verkommen«
25.05.2019 / Wochenendbeilage / Seite 6 (Beilage)

Widerspiegelung und Wirkung

Zum Verhältnis von Form und Inhalt bei Lukács und Holz. (Teil zwei und Schluss)

Kristin Bönicke

Am 9. März hatte die Gesellschaft für dialektische Philosophie zur diesjährigen Hans-Heinz-Holz-­Tagung mit dem Thema »Realismus als ästhetisches Prinzip« an die Universität Wien geladen. Wir dokumentieren den Vortrag von Kristin Bönicke, dessen erster Teil vergangenes Wochenende erschien. (jW)

Im Gegensatz zu Georg Lukács, der den Gegenstandsbereich der Kunst als Widerspiegelung der Welt des Menschen beschreibt, während die Wissenschaft die Welt an sich in eine Welt für uns verwandeln soll, gibt es bei Hans Heinz Holz keinen getrennten Gegenstandsbereich von Wissenschaft und Kunst. Beide haben die Aufgabe, die Realität widerzuspiegeln. Der Unterschied zwischen Wissenschaft und Kunst muss demnach in der Form des Kunstwerks liegen.

Der Zweck des Kunstwerks liegt für Holz in der Anschauung. Die Eigenbedeutsamkeit des Werks wird dabei durch die Form erfahren, wobei das Kunstwerk zun...

Artikel-Länge: 11734 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,80 € wochentags und 2,20 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Wo gibt es noch konsequent linken Journalismus? Na, am Kiosk! Am Wochenende für 2,20 €.