Gegründet 1947 Freitag, 4. Dezember 2020, Nr. 284
Die junge Welt wird von 2453 GenossInnen herausgegeben
23.05.2019 / Medien / Seite 15

Aufklärung just in time

Bombe vor den Wahlen: Wie ein Dokumentarfilm über Missbrauch durch Geistliche in Polen Politik macht

Reinhard Lauterbach, Poznan

So einen Erfolg hat in Polen schon lange kein Film mehr gehabt. Das Dokumentarvideo »Tylko nie mow nikomu« (Aber sag es niemandem) von Tomasz Sekielski ist in den zwölf Tagen, die es auf Youtube zu sehen ist, mehr als 21 Millionen Mal angeklickt worden. Auch wenn nicht jeder die ganzen zwei Stunden durchgehalten haben wird und mancher andere Betrachter ihn in Raten gesehen haben und deshalb mehrfach gezählt worden sein mag, ist das eine Resonanz, die weit über die des kirchenkritischen Spielfilms »Kler« (Klerus) vom vergangenen Jahr hinausgeht. Und den hatten schon über fünf Millionen zahlende Zuschauer in den Kinos gesehen.

Denn »Tylko nie mow nikomu« hat dem Spielfilm eines voraus. Er zeigt nicht wie »Kler« ein literarisches Bild der Geistlichkeit, wie es sich der kirchenkritische »kleine Moritz« immer schon vorgestellt haben mag, sondern er greift tatsächliche Fälle des Missbrauchs von Kindern und Jugendlichen durch katholische Geistliche auf. Wirklich...

Artikel-Länge: 5366 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Die neue jW-Serie »Wohnen im Haifischbecken« – ab morgen am Kiosk!